Ferien am Tressower See
Ferienwohnung am See - Badeplatz

Geschichte des Hauses

Altes Gutshaus am Tressower See

Historisches Bild vom alten Gutshaus.

“Ist euer Haus ein Gutshaus?“, werden wir von unseren Gästen oft gefragt. Unser Haus, das mit seinen roten Klinkersteinen und seinem Fachwerk an ein mecklenburgisches Gutshaus denken lässt, wurde 1994 erbaut. Es steht an der Stelle eines ehemaligen Gutshauses, das in Quellen auch “altes Herrenhaus” genannt wird.

Tressow gehörte seit dem 19. Jahrhundert zum Besitz der Grafen von der Schulenburg. Zu dieser Zeit existierte bereits das Gutshaus am See. Auf einer Anhöhe mit Blick auf den Tressower See ließ die Familie von der Schulenburg in den 1860er Jahren durch den Baumeister Georg Daniel, einem späten Schinkel-Schüler, ein Herrenhaus errichten: Schloss Tressow. Das Anwesen im spätklassizistischen Stil war bis 1945 die Sommerresidenz der Grafenfamilie. Dieses Gebäude, auch als “neues Herrenhaus” bezeichnet, wird seit 2000 saniert und bietet privaten Wohnraum und Ferienappartements.

Das Gutshaus am See war im Gegensatz zum “neuen Herrenhaus” ein schlichtes Fachwerkhaus aus Backstein. Die Bauzeit dieses Gutshauses ist uns nicht bekannt. 1994 wurde es abgerissen und an dessen Stelle unser heutiges Wohnhaus gebaut. Mit rotem Klinker und Fachwerk errichtet, lehnt es sich an das Erscheinungsbild seines historischen Vorbildes an.

Altes Gutshaus am Tressower See